Michael Stang erhält Medienpreis der Deutschen Geographie

Michael Stang hat auf dem gestrigen Internationalen Geographiekongress in Köln den Medienpreis der Deutschen Geographie entgegengenommen.

Das WPK-Mitglied erhielt die Auszeichnung für das Feature "China geht das Wasser aus - Konzepte gegen den Mangel im Reich der Mitte", das am 10. Juli 2011 im Deutschlandfunk in der Sendereihe "Wissenschaft im Brennpunkt" ausgestrahlt wurde.

Die Deutsche Gesellschaft für Geographie e. V. (DGfG) vergibt den Medienpreis für besondere Leistungen auf dem Gebiet des Wissenschaftsjournalismus mit einem Schwerpunkt auf Themen der Geographie.

Nach der Laudatio des DGfG-Präsidenten Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork hob Michael Stang in seiner Dankesrede hervor, dass ein wichtiger Teil der Recherche auf der WPK-Reise 2010 nach China erfolgte.

Wir gratulieren dem Preisträger recht herzlich!