Workshops

Storytelling für Wissenschaftsjournalisten

Storytelling für Wissenschaftsjournalisten

Termin: 21./22.09.2017 | Wo steckt die Geschichte in einem Haufen von Information – und was genau ist der Unterschied zwischen Geschichte und Information? Wie wird das Abstrakte konkret und das Komplexe verständlich? Wo steckt die Spannung, die Dramatik im Thema? Das Handwerk des Storytelling bietet spezifische Werkzeuge, mit denen das Potenzial eines Themas systematisch erschlossen werden kann. Im Workshop lernen Sie die Werkzeuge kennen und erproben sie an Themen aus Ihrer Praxis.

mehr

Hands-on Audio-Workshop

Hands-on Audio-Workshop

Termin: 2. September 2017 | Ein Praxisworkshop für alle, die fürs Radio arbeiten, Podcasts produzieren oder als Videojournalisten unterwegs sind. Hier geht‘s um die optimale Audioaufnahme und deren Nachbearbeitung. Und um die Frage, wie man sie reparieren oder gar retten kann, wenn die mal nicht so optimal lief.

mehr

Filmen fürs Web

Filmen fürs Web

Termin: 31.03.+ 01.04.2017 in Köln | In diesem Workshop erhalten die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse, wie sie mit Smartphone oder Kompaktkamera kleine Videos fürs Netz konzipieren, filmen und schneiden.

mehr

Fotografie für Wissenschaftsjournalisten

Fotografie für Wissenschaftsjournalisten

„Kannst Du uns auch noch ein paar Fotos mitbringen?“ Diese Frage hören Print- und Hörfunk-Journalisten immer häufiger von ihren Redakteuren. Visuelle Ergänzungen zum geschriebenen oder gesprochenen Wort sind in Redaktionen und beim Leser/Hörer eben gern gesehen. Fotos können einen Mehrwert liefern oder stellen als Bilderserie ein eigenständiges Produkt dar. Wer in Zukunft nicht nur Schnappschüsse, sondern richtig gute Fotos vom Interviewtermin mitbringen und noch bessere Entscheidungen vor dem Auslösen treffen möchte, sollte am 17./18. März 2017 am WPK-Workshop zum Thema Fotografie teilnehmen.

mehr

Multimediales Storytelling: Pageflow

Multimediales Storytelling: Pageflow

Termin: 21./22. Oktober 2016 | „Scrollytelling“ oder „digital storytelling“ – damit sind Geschichten gemeint, die multimedial mehrere Sinne auf einmal ansprechen. Seit „Snowfall“ ist die kombinierte Geschichtenerzählung aus Worten, Bildern, Tönen und Videos in. Ein Tool, das weite Verbreitung gefunden hat, ist Pageflow. In unserem Workshop führen die beiden Pageflow-Erfinder David Ohrndorf und Stefan Domke in das Handwerk Ihres Tools ein und erläutern die wichtigsten Elemente des guten Storytellings.

mehr

Rhetorik: Freies Sprechen und gutes Lesen

Rhetorik: Freies Sprechen und gutes Lesen

Termin: 23./24. September 2016 | Wie komme ich als JournalistIn - auch bei Lampenfieber - authentisch, verständlich und wirkungsvoll rüber? Wie wähle ich in verschiedenen Situationen/Rollen die richtigen Worte und wie wecke ich mit meiner Stimme Interesse? Praktische Übungen sollen ein Gefühl für die eigene Ausdruckfähigkeit vermitteln. Im Vordergrund steht immer die Freude am Sprechen.

mehr

Filmen fürs Web

Filmen fürs Web

Termin: 3./4. Juni 2016 in Berlin | In diesem Workshop erhalten die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse, wie sie mit Smartphone oder Kompaktkamera kleine Videos fürs Netz konzipieren, filmen und schneiden.

mehr

Wordpress für Journalisten

Wordpress für Journalisten

Termin: 19./20. Februar 2016 | Das Seminar zeigt die ersten Schritte: wie Wordpress auf einem Server installiert wird, welche Nutzungsarten und Themes es gibt, wie die Administration abläuft. Ziel ist die individuelle Einrichtung einer Webseite für jeden Teilnehmer. Diese sollten schon über ganz elementare Nutzer-Erfahrungen mit Wordpress verfügen.

mehr

Rhetorik: Freies Sprechen und gutes Lesen

Rhetorik: Freies Sprechen und gutes Lesen

Termin: 16./17. Oktober 2015 | Wie komme ich als JournalistIn - auch bei Lampenfieber - authentisch, verständlich und wirkungsvoll rüber? Wie wähle ich in verschiedenen Situationen/Rollen die richtigen Worte und wie wecke ich mit meiner Stimme Interesse? Praktische Übungen sollen ein Gefühl für die eigene Ausdruckfähigkeit vermitteln. Im Vordergrund steht immer die Freude am Sprechen.

mehr

Social Media für Wissenschaftsjournalisten

Social Media für Wissenschaftsjournalisten

Termin: 9./10. Oktober 2015 | Twitter, Facebook, Google Plus, Xing, Instagram, Youtube, Blogs – kaum ein Journalist wird es sich heutzutage noch leisten können, sich komplett aus den sozialen Netzwerken herauszuhalten. Social Media eignet sich nicht nur zum Austausch mit KollegInnen, sondern ist – mit den richtigen Werkzeugen – vor allem auch eine Möglichkeit , Themen und Protagonisten zu recherchieren, Geschichten zu entwickeln und zu erzählen, mit Nutzern zu kommunizieren und auch Kommunikationsstrategien zu überprüfen.

mehr

Fotografie für Wissenschaftsjournalisten

Fotografie für Wissenschaftsjournalisten

Termin: 11./12.09.2015 | „Kannst Du uns auch noch ein paar Fotos mitbringen?“ Diese Frage hört man von Redakteuren immer öfter. Denn auch wenn man eigentlich im geschriebenen oder gesprochenen Wort zuhause ist, wünschen sich die Redaktionen oft mehr als das. Fotos und Bildserien können zudem ein eigenständiges Produkt sein. Wer mehr darüber lernen möchte: Am 11. und 12. September bietet die WPK einen Workshop zum Thema Fotografie an.

mehr

Datenjournalismus für Wissenschaftsjournalisten

Datenjournalismus für Wissenschaftsjournalisten

Termin: 18./19.09.15 | Datenjournalismus ist in. Nicht nur, weil Datenvisualisierungen - wenn sie richtig gemacht sind - enorme Erklärungskraft haben und vom Publikum inzwischen fast erwartet werden. Daten bieten den Journalisten zudem unbestechliche Wahrheiten, die sich sonst kaum benennen - oder auch nur finden ließen. Deshalb sollten grundlegende Kenntnisse davon, wie man mit Daten arbeitet, inzwischen das klassische journalistische Handwerkszeug ergänzen. Das Seminar vermittelt mit vielen Übungen die wichtigsten datenjournalistischen Methoden: Wie lassen sich die passenden Daten erstmal finden und beschaffen, wie Datensätze säubern, analysieren („Geschichten finden“) und visualisieren?

mehr

Radio / Podcast für Einsteiger 2: Schreiben fürs Hören – Rhetorik für Radio und Podcast

Radio / Podcast für Einsteiger 2: Schreiben fürs Hören – Rhetorik für Radio und Podcast

Termin: 11. Juli 2015 | In diesem Workshop geht es um Sprachstile und Satzstrukturen bei verschiedenen Stilformen des wissenschaftsjournalistischen Hörfunks. Es geht um das An- und Abtexten von O-Tönen sowie um An- und Abmoderation und auch um Zahlen und Fachbegriffe. Die einzelnen Themen werden jeweils anhand von Hörbeispielen und Schreibübungen vermittelt.

mehr

Radio / Podcast für Einsteiger 1: Stilformen und Workflow

Radio / Podcast für Einsteiger 1: Stilformen und Workflow

Termin: 10. Juli 2015 | In diesem Workshop werden verschiedene Stilformen im Radio vorgestellt, diskutiert und ausprobiert. Der Schwerpunkt liegt auf dem O-Ton-Sprecher-Beitrag. Übungen demonstrieren, wie der Autor/die Autorin eine gute Dramaturgie entwickelt, woher und wie man welches Ton-Material bekommt, wie man das Material aufbereitet, um zügig ein Manuskript zu schreiben, und wie ein Skript so layoutet wird, dass es Hörfunk-Redakteure glücklich macht. Der Workshop geht auch darauf ein, wie Podcasts produziert und gesendet werden und wie neue Podcaster Anfänger-Fehler vermeiden.

mehr

Hands-on Workshop Audio

Hands-on Workshop Audio

Termin: 28. Februar 2015 | Ein Praxisworkshop für alle, die fürs Radio arbeiten, Podcasts produzieren oder als Videojournalisten unterwegs sind. Hier geht‘s um die optimale Audioaufnahme und deren Nachbearbeitung. Und um die Frage, wie man sie reparieren kann, wenn die mal nicht so optimal lief.

mehr

Mobile Reporting

Mobile Reporting

Termin: 27.+ 28. März 2015 | Ein handelsübliches Smartphone reicht völlig aus, um multimedial berichten zu können. Der Workshop erklärt die Grundlagen des Mobile Reporting: Welche Ausstattung brauche ich? Welche Apps, Programme und Plattformen sind empfehlenswert? Welche Formate kann ich damit bedienen?

mehr

Sicheres Auftreten vor der Kamera

Sicheres Auftreten vor der Kamera

Termin: 15.&16.01.2015 | Die Scheu vor der Kamera überwinden, sicher und professionell bei TV-Aufsagern und Kollegengesprächen auftreten - das sind die Ziele des Seminars, die mit praktischen Übungen erreicht werden sollen.

mehr

Storytelling für Wissenschaftsjournalisten

Storytelling für Wissenschaftsjournalisten

Termin: 5./6. Dezember 2014 | Wo steckt die Geschichte in einem Haufen von Information? Wie wird das Abstrakte konkret und das Komplexe verständlich? Wo steckt die Spannung, die Dramatik im Thema? Das Handwerk des Storytelling bietet Werkzeuge, mit denen das Potenzial eines Themas systematisch erschlossen werden kann. Es hilft, einen für das Publikum attraktiven Zugang zu wählen und eine dem Thema angemessene Form zu entwickeln.

mehr

Medienrecht: Meins oder Deins? Urheber- und Nutzungsrechte

Medienrecht: Meins oder Deins? Urheber- und Nutzungsrechte

Termin: 15. November 2014 | Der Workshop beantwortet praxisrelevante Fragen: Wie lässt sich ein Beitrag häufiger verkaufen? Welche Vergütung steht mir zu? Welche Fotos und Aussagen darf ich wo (frei) verwenden? etc.

mehr

Data-Stories I+II

Data-Stories I+II

Termin: 10./11. Oktober 2014 in München | Daten und Statistiken können für die Recherche wahre Goldgruben sein. Wer sie clever auswertet, findet nicht nur Belege für Thesen und Fakten für deren Einordnung. Oft kommen exklusive Geschichten zum Vorschein, die erst durch die Analyse großer Datensätze sichtbar werden. Wie das geht, können Journalisten mithilfe einiger Techniken und Werkzeuge lernen.

mehr

Parallel für Print und Hörfunk arbeiten

Parallel für Print und Hörfunk arbeiten

10. & 11. Oktober 2014 in Hamburg | Wie können freie Print-Journalisten ihre Themen auch für den Hörfunk anbieten, wie Hörfunkjournalisten beim Print – und welchen Vorteil hat das für sie? Was muss bei Recherche und Interviews beachtet werden, welche Unterschiede gibt es beim Schreiben? Diese und andere Fragen thematisiert der Workshop "Parallel für Print und Radio arbeiten".

mehr

Mobiler Journalismus

Mobiler Journalismus

Ein handelsübliches Smartphone reicht völlig aus, um multimedial berichten zu können. Der Workshop erklärt die Grundlagen des Mobile Reporting: Welche Ausstattung brauche ich? Welche Apps, Programme und Plattformen sind empfehlenswert? Welche Formate kann ich damit bedienen?

mehr

Data-Stories I+II

Data-Stories I+II

Termin: 11./12. April 2014 | Daten und Statistiken sind für die Recherche wahre Goldgruben. Wer sie clever auswertet, findet nicht nur Belege für Thesen und Fakten für deren Einordnung. Oft kommen exklusive Geschichten zum Vorschein, die erst durch die Analyse großer Datensätze sichtbar werden. Wie das geht, können Journalisten mithilfe weniger Techniken und Werkzeuge lernen.

mehr

Crossmedialer Journalismus

Crossmedialer Journalismus

Termin: 28. + 29. März 2014 | Zeitschriften, Zeitungen, Radio und Fernsehen entwickeln sich rasant zur mehrkanalig kommunizierenden Marke. Darum gehört crossmediales Arbeiten und Konzipieren für immer mehr Journalisten zum alltäglichen Geschäft.

mehr

Netzrecherche und Informantenschutz

Netzrecherche und Informantenschutz

Termin: 16. November 2013 | Wie lässt sich eine IP-Adresse nachverfolgen? Wie nutze ich Geo-Lokationsdienste und Whois-Abfragen für die Online-Recherche? Wie kann ich Rechercheergebnisse und Informanten schützen? Wie sichert man Daten vor Manipulation, Diebstahl oder Verlust? Der Workshop vermittelt einige grundlegende Werkzeuge für eine tiefere Internetrecherche und zeigt den Teilnehmern u.a., wie Spuren verwischt und Mails verschlüsselt werden können.

mehr

Medienrecht für WissenschaftsjournalistInnen

Medienrecht für WissenschaftsjournalistInnen

Termin: 19.10.2013 | Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse auf medienrelevanten Rechtsgebieten. Welche Pflichten und Rechte haben Journalisten? An eigenen Beispielen können sich die Teilnehmer einen Überblick über medienrechtliche Ansprüche verschaffen. Das Seminar behandelt auch Themen, die speziell für Wissenschaftsjournalisten von Bedeutung sind, wie z.B. die Einhaltung von Embargos. Wie bindend ist die Sperrfrist eigentlich und was passiert, wenn ich sie breche?

mehr

Parallel für Print und Hörfunk arbeiten

Parallel für Print und Hörfunk arbeiten

Termin: 20. + 21.09.2013 | Wie können freie Print-Journalisten ihre Themen auch für den Hörfunk anbieten, wie Hörfunkjournalisten beim Print – und welchen Vorteil hat das für sie? Was muss bei Recherche und Interviews beachtet werden, welche Unterschiede gibt es beim Schreiben? Diese und andere Fragen thematisiert der Workshop "Parallel für Print und Radio arbeiten".

mehr

Investigative Recherche

Investigative Recherche

Termin: 13./14.09.2013 | Das Seminar vermittelt Grundregeln, Systematik und Strategien der tiefer gehenden Recherche. Zusammen mit dem Dozenten erstellen Sie einen ausführlichen Rechercheplan für eine investigative Recherche und erhalten praktische Tipps zur „offenbarenden“ Gesprächsführung.

mehr

Wie sieht die Welt von morgen aus? - Sinn und Unsinn von Szenarien - Berlin

Wie sieht die Welt von morgen aus? - Sinn und Unsinn von Szenarien - Berlin

Termin: 14.06.2013 | Welchen Szenarien können Journalisten vertrauen? Wie muss man Zukunftsaussagen und Zahlen gewichten? Der Szenario-Workshop vermittelt, wie Szenarios entstehen, welche verschiedenen Typen von Szenarien es gibt und welche mit Vorsicht zu genießen sind. So sollen die Teilnehmer Szenarien und Zukunftsaussagen in ihrer täglichen Arbeit künftig besser einschätzen können.

mehr

Data Stories für Einsteiger und Fortgeschrittene - Bonn/Berlin

Data Stories für Einsteiger und Fortgeschrittene - Bonn/Berlin

Termine: 15.-16.03.2013 in Bonn, 19.-20.04.2013 in Berlin | Daten und Statistiken sind für die Recherche wahre Goldgruben. Wer sie clever auswertet, findet nicht nur Belege für Thesen und Fakten für deren Einordnung. Oft kommen exklusive Geschichten zum Vorschein, die erst durch die Analyse großer Datensätze sichtbar werden. Wie das geht, können Journalisten mithilfe weniger Techniken und Werkzeuge lernen.

mehr